Prüflabor

 

Prüflabor

DHM verfügt über ein sehr gut ausgestattetes Fahrrad-Prüflabor. Das Herzstück stellt ein massives schwingend gelagertes Spannfeld dar, welches je nach Bedarf mit modularen Prüfaufbauten, pneumatischen oder servoelektrischen Kraftachsen und SysCon-Regeltechnik der neusten Generation bestückt wird. So lassen sich nahezu beliebige Prüfungen an Fahrradbauteilen flexibel und wirtschaftlich nach Kundenvorgabe durchführen. Von der Gabel über den Rahmen bis in zur Federschwinge, vom Hollandrad bis zum E-Mountainbike oder Lastenrad.

Als Grundlage stehen dabei die Prüfungen nach DIN EN ISO 4210 zur Verfügung, welche nach individuellem Bedarf um weitere Anforderungen ergänzt werden können. Standardmäßig werden hierfür folgende Prüfvorschriften verwendet:

 

  • DINplus
  • Maximallast / Überlast
  • Syntace Lastkollektive
  • Bike Lastkollektive

 

Aktuell stehen Prüfstand zur folgende Komponenten permanent zur Verfügung

 

  • Wiegetritt
  • Steuerohr
  • Sattelrohr
  • Lenker/Vorbau
  • Sattel/Sattelstütze
  • Gabel

 

Darüber hinaus können aufgrund des modularen Prüflabors und der leistungsfähigen Regelungstechnik jederzeit spezifische Prüfanordnungen und Lastbilder nach Vorgabe und in enger Absprache mit dem Auftraggeber entwickelt und umgesetzt werden. DHM ist dank jahrelanger Erfahrung und großer Kompetenz der ideale Partner, wenn es um die Entwicklung neuer Prüfapplikationen rund um das Fahrrad geht.