Datenlogger

 

Datenlogger

 

Neben der Prüfung von Fahhrad-Bauteilen unter Laborbedingungen ist auch die Erprobung im Feld eine wichtige Maßnahme , um nicht nur das Verhalten der Einzelteile sondern auch ihr Zusammenspiel unter Realbedingungen zu untersuchen. DHM hat hierzu ein Kit entwickelt, mit dem der Fahrradweg zum Prüfstand wird.

Dabei kommt ein Datenlogger zum Einsatz, der an verschiedenen Messpunkten am Rahmen ein hochaufgelöstes Lastsignal über die Fahrzeit aufzeichnet. Das Gerät wurde speziell im Hinblick auf Mountainbikes entwickelt, weswegen es mit Features ausgestattet ist, die es auch gegen heftige Stöße, Dreck und Wasser immun machen, während gleichzeitig das zusätzliche Gewicht so gering wie möglich gehalten wird.

Mointainbike mit DHM-Datenlogger
 
 Messpunkt des DHM-Datenloggerkits an der Sattelstütze  

Technische Daten

 

  • Kanäle Eingang: 8

  • Auflösung: 16 Bit

  • Abtastrate: 2 kHz

  • Akkulaufzeit: ca. 8 Stunden

  • Gewicht: ca. 400 g

  • Akkupack ca. 350 g (kann bei E-Bikes entfallen)

  • Schutzart: IP67

  • Lastaufnehmer für Kraft und Weg

    • Messnabe Vorderrad (horizontal und vertikal)

    • Lenker

    • Vorbau

    • Sattelstütze

    • Federgabel

    • Hinterbau (gefedert)

 

Durch das einfache Design und die Plug&Play Bedienung ist es jedem Fahrer ohne weiteres möglich den Datenlogger schnell einsatzbereit zu machen. Die ausgelesenen Daten eignen sich hervorragen als Grundlage für Labor-Prüfvorschriften, zur Prototypenprüfung im Feld oder zur Ermittlung großer Datenkollektive z.B. an Leihstationen. Hierzu wird ein Software-Tool mitgeliefert, welches die ausgelesenen Daten weiterverarbeitet, sodass sie in SysCon easyTest weiterverwendet werden können, z.B. zur Erstellung von Lastkollektiven oder Nachfahrsignalen.

 

Aufgzeichnung einer Mountainbike-Runde mit dem DHM-Datenlogger